Ferienportal - Ihre Informationsquelle für Reiseinfos, Ferienwohnungen, Ferienhäuser
    start     zurück     kontakt   

Frankreich
Feiertage
Geld/Währung
Einreise
Ferienunterkünfte
Öffnungszeiten
Gesundheit/Medizin
Reisen im Land



Reiseberichte
Urlaub an der Cote d' Azur
Jeder Mensch macht Fehler. Manche bleiben ungesühnt, aber bei anderen schlägt das Leben zurück. Mein Urlaub in Frankreich war so ein Fall. Meine Mitreisenden und ich haben während unseres Aufenthalts im Land der Baguettes und Baskenmützen einige Fehler gemacht, die uns teuer zu stehen kamen ...
ich will mehr lesen ...
 

Frankreich > Reiseinfos

Statistisches zum Land

Einwohner:
58,6 Mio.
Lage: Größtes Land der EU. Frankreich hat die Form eines Fünfecks (Pentagon) mit einer Fläche von 543.965 qkm. Drei Küsten mit insgesamt 3000 km Länge und 150 Inseln. Höchster Punkt: Mont Blanc (4807 m).
Hauptstadt: Paris mit ca. 2,115 Mio. Einwohnern, 9,3 Mio. im Großraum.
Wirtschaft: Frankreich steht nach den USA, Japan und Deutschland an Nummer vier der Weltwirtschaft. Wichtigeste Rolle spielen: Landwirtschaft, Leicht- und Schwerindustrie, Spitzentechnologien. In Westeuropa ist Frankreich die führende Agrarnation. Bei der Weinproduktion steht Frankreiche nach Italien an zweiter Stelle.
Tourismus: Frankreich ist das beliebteste Reiseziel der Welt. Die meisten der über 60 Millionen Urlauber kommen aus Deutschland.
Sprache: Amtsprache Französisch. Minderheiten wie die Bretonen, Basken, Korsen etc. pflegen ihre eigene Sprache. Mit englisch kann man sich in Touristengebieten bedingt verständigen, deutsch wird außer in den Grenzgebieten selten gesprochen.
Verkehr: Gut ausgebautes Straßennetz, die Autobahnen (ca. 9000 km) sind gebührenpflichtig (Autoroutes à péage). Wohnwagen und Wohnmobile kosten in der Regel mehr als ein PKW. Bei genügend Zeit kann man auf gut ausgebauten Landstraßen (Routes nationales, ca. 28.500 km) einiges sparen. Das Streckennetz der Französischen Bahn SNCF (gut 34 Mio. km) wirkt wie ein Spinnennetz mit Paris im Zentrum. Der Hochgeschwindigkeitszug TGV ist auf den Langstrecken Paris - Bretagne und Paris - Südfrankreich im Einsatz. Verschiedene Bahnhöfe in Paris. Das Umsteigen kann daher lange dauern. Ein gutes Busnetz als Ergänzung zur Schiene. Fernbusse selten. Die nationale Fluggesellschaft Air France, Air Liberté und andere kleine Gesellschaften sorgen für gute Verbindungen in die verschiedenen Regionen des Landes.
Ganzjährige Fährverbindung mit der SNCM nach Korsika oder von der Bretagne und Normandie zu den Englischen Kanalinseln. Die alten Kanäle waren einst wichtige Verkehrsverbindungen. Heute stellen die Hausboote eine attraktive Urlaubsform dar. Die Metro ist in Paris ein ideales Verkehrsmittel.
Für die Anreise mit dem eigenen Wagen ist der Autoreisezug eine gute Alternative. Sozusagen im Schlaf kommen Sie von den verschiedensten Städten in Deutschland aus nach Südfrankreich.