Ferienportal - Ihre Informationsquelle für Reiseinfos, Ferienwohnungen, Ferienhäuser
    start     zurück     kontakt   

Frankreich
Feiertage
Geld/Währung
Einreise
Ferienunterkünfte
Öffnungszeiten
Gesundheit/Medizin
Reisen im Land
Auto
 

Frankreich > Reiseinfos > Reisen im Land

Auto

Frankreichs Autobahnnetz umfaßt über 9000 km, einige der Autoroutes sind gebührenpflichtig (Autoroutes à péage). Die Gebühren sind je nach Autobahn verschieden. Für Wohnwagen muß eine Extragebühr entrichtet werden. Es gibt mehr als 28.500 km Nationalstraßen (Routes nationales). Autobahnen sind mit einem "A" gekennzeichnet, Nationalstraßen mit einem "N" und Landstraßen mit einem "D". Der Hauptreiseverkehr findet Ende Juli/Anfang August sowie Ende August/Anfang September statt. Es empfiehlt sich, diese Hauptstoßzeiten zu vermeiden und damit die kilometerlangen Staus zu umgehen.



Höchstgeschwindigkeiten
  • >50 km/h in geschlossenen Ortschaften
  • 90 km/h außerhalb von Ortschaften
  • 110 km/h auf Straßen mit zwei Fahrspuren in jeder Richtung
  • 130 km/h auf Autobahnen

    Wer seinen Führerschein noch kein ganzes Jahr besitzt, darf nicht schneller als 90 km/h fahren.

    Geschwindigkeitsdelikte und andere Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung werden umgehend mit Bußgeldern geahndet.

    Alkoholtests sind üblich.

    Anschnallpflicht
    Kinder unter 10 Jahren dürfen nicht auf dem Vordersitz Platz nehmen. Für den Fall einer Panne müssen rote Warndreiecke mitgeführt werden. Schneeketten können überall gekauft oder gemietet werden.

    Vorfahrtsregelungen
    Generell rechts vor links: Besonders in Ortschaften muß von rechts kommenden Fahrzeugen Vorfahrt gewährt werden. Im Kreisverkehr gilt diese Priorité-Regelung oft nicht. Das Schild mit der Aufschrift "Vous n'avez pas la priorité" signalisiert allen Fahrern, daß die Fahrzeuge im Kreisverkehr Vorfahrt haben. Die sogenannte Passage protégé gewährt Fahrzeugen auf allen größeren Straßen außerhalb von Ortschaften Vorfahrt. Sie sind in der Regel mit einem "X" auf dreieckigem Untergrund beschildert. Darunter steht Passage protégé.

    Unterlagen zum mitführen
    Nationaler Führerschein. Bürgern aus EU-Ländern wird dringend empfohlen, die Internationale Grüne Versicherungskarte mitzunehmen, um bei eventuellen Schadensfällen in den Genuß des vollen Versicherungsschutzes zu kommen. Ansonsten gilt der gesetzlich vorgeschriebene minimale Haftpflicht-Versicherungsschutz. Die Fahrzeugpapiere müssen mitgeführt werden.

    Parkieren
    In vielen Teilen der Innenstadt ist Parken verboten. Ansonsten ist die Parkzeit begrenzt (Zone bleue). Gebührenpflichtige Parkhäuser gibt es in ganz Paris und am Stadtrand.