Buchempfehlung:

"Spanien ... von innen betrachtet!"
Spanien lieben, verstehen, geniessen, erleben, erkunden ... Das Land der ewigen Sonne einmal ganz anders beleuchtet. Weitere Infos unter www.das-spanienbuch.de
    start     zurück     kontakt   

Spanien
Feiertage
Geld/Währung
Einreise
Ferienunterkünfte
Öffnungszeiten
Gesundheit/Medizin
Reisen im Land


Reiseberichte
Costa Brava - Geheimtipps aus Nordspanien
Romantische Buchten, duftenden Pinienhaine, zerklüfte Felsküsten, gemütliche Hafenstädtchen und kilometerlange Strände - das ist die Costa Brava. Abseits vom Touristenrummel kann man hier viel erleben und es ist oft billiger als auf Mallorca ...
ich will mehr lesen ...
 

Spanien > Reiseinfo

Statistisches

Fläche504.782 qkm.
Bevölkerungszahl    40'217'413 (Stand 2003)
HauptstadtMadrid, Einwohner: 3'169'400 (Stand 2003).
GeographieSpanien nimmt etwa vier Fünftel der Iberischen Halbinsel ein, die außerdem Portugal, Andorra und Gibraltar umfaßt. Im Nordosten bilden die Pyrenäen eine natürliche Grenze zu Frankreich. Zum Staatsgebiet gehören auch die südöstlich von Barcelona im Mittelmeer gelegenen Balearen (Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera) und die Kanarischen Inseln vor der Westküste Afrikas. Ceuta, Chafarinas, Melilla und Ladu sind winzige spanische Enklaven in Nordafrika, die Überreste des spanischen Kolonialreiches sind. Spanien ist ein sehr gebirgiges Land und liegt im Durchschnitt 610 m ü. d. M. Die rund 400 km langen Pyrenäen erstrecken sich vom Baskenland im Nordwesten bis zum Mittelmeer. Einige Gipfel erreichen eine Höhe von über 1520 m; der Pico de Aneto ist mit 3404 m die höchste Erhebung. Das Landesinnere bildet die Meseta, ein riesiges 600-800 m hohes Plateau, das durch zahlreiche Sierras geteilt wird. Im Nordwesten und Norden wird sie durch das Kantabrische Gebirge und das Iberische Randgebirge, im Süden durch die Sierra Morena begrenzt. Jenseits der Sierra Morena liegt das Guadalquivir-Tal. Die gebirgige Landschaft Galiziens befindet sich an der stark zerklüfteten Atlantikküste. Gebirgsland füllt auch den äußersten Süden aus; die Sierra Nevada südöstlich von Granada ist Teil der parallel zum Mittelmeer verlaufenden Betischen Kordilleren. Sie weist den höchsten Berg des spanischen Festlandes auf, den Mulhacén (3481 m). Die höchste Erhebung Spaniens ist der Pico del Teide auf Teneriffa. Die Küsten Spaniens sind über 3000 km lang. Die Mittelmeerküste reicht von der französischen Grenze bis zum Felsen von Gibraltar. Die Straße von Gibraltar verbindet Mittelmeer und Atlantik und trennt Spanien von Nordafrika.
StaatsformParlamentarische Monarchie seit 1978. Verfassung von 1978, letzte Änderung 1992. Zweikammerparlament (Cortes Generales): Abgeordnetenhaus (Congreso de los Diputados) mit 350 Abgeordneten und Senat (Senado) mit 255 Senatoren. Staatsoberhaupt: König Juan Carlos I., seit 1975. Regierungschef: José María Aznar López, seit 1996.
SpracheAmtssprachen sind Spanisch (Kastilianisch), Katalanisch, Galizisch und Baskisch; in Touristengebieten z. T. Englisch und Deutsch.
ReligionRömisch-katholisch (96%); moslemische, protestantische und jüdische Minderheiten.
OrtszeitSpanien/Balearen: MEZ (UTC + 1); März bis Oktober: MEZ + 1 (UTC + 2).
Kanarische Inseln: MEZ - 1 (UTC); März bis Oktober: MEZ (UTC + 1).


(Quelle: www.derreisefuehrer.com)